Wer nicht will der hat schon

Im Laden steht eine lange Schlange, ein Kunde mittleren Alters kommt an die Reihe.

„Entschuldigung, ich suche Brötchen, allerdings ist es wichtig, dass sie hefefrei sind. Haben sie sowas?“

„Ja, haben wir, allerdings weiß ich leider nicht im Kopf welche frei von Hefe sind. Ich gebe Ihnen mal die Zutatenliste, da stehen alle Waren die wir haben  drauf, und auch deren Inhaltsstoffe. Schauen sie einfach nach welche hefefrei sind. Die Liste können Sie dann auch gerne mit nach Hause nehmen.“

(Wir haben Kunden, die mit gemarkerten Listen kommen, das ist natürlich dann sehr praktisch für uns ungelernte Kräfte.)

„Nein, danke, so eine Liste habe ich schon, ich weiß schon was ich möchte.“

„Oh, ok. Was darfs denn dann sein?“

„Haben die Roggenbrötchen Hefe drin?“

*Schild such und nachschau* „Ja, leider“

„Und die Weltmeisterbrötchen?“

*Schild umdreh und nachschau*

„Ja, ebenfalls…“

„Und die…“

 

 

Advertisements

3 Kommentare zu “Wer nicht will der hat schon

  1. leserin sagt:

    nimms mir nicht krumm pantoeffelchen, aber je mehr ich hier lese desto überzeugter werde ich von der annahme dass brot sehr ungesund sein muss 😀

  2. leserin sagt:

    die bringen doch den 20 % nur das brot mit… möglichst ohne hefe *kicher*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s