Das Schweigen der Kunden (3)

Wenn Sie etwas kaufen möchten, dann geben Sie dem gelangweilten Kassierer so wenig Informationen wie möglich. Suchen macht ihm sicher Spaß. Er hat sicher nichts besseres zu tun.

Schenken Sie sich nicht nur alle Höflichkeitsformeln beim Betreten, Verlassen oder Bestellen, wie gestern in (2) beschrieben, sondern schikanieren Sie ihn ein kleines bisschen.

1. Fordern Sie nicht das Roggenbrot von Hersteller Superlecker, oder die Butter vom Hersteller Megarahm, sondern lassen Sie den Kassierer nachfragen. Wenn die Schlange besonders lang ist, machen Sie sich doch ein Späßchen und sagen „Oh, das weiß ich ja gar nicht. Welche gibt es denn? Wie unterscheiden die sich denn? Welche habe ich sonst immer?“ und seien Sie entrüstet wenn der Kassierer das nicht weiß. Das i-Tüpfelchen setzen Sie mit der Frage „Was schmeckt den besser?“

2. Foppen Sie den Kassierer, in dem Sie nie den ganzen Namen das Brotes nennen. Es ist viel lustiger für die Zuschauer, wenn Sie „Das Dinkelbrot“ sagen, der Kassierer ein Brot aus dem Regal nimmt, welches „Dinkelbrot“ heiß und Sie ihm dann zu verstehen geben, dass Sie ja eigentlich das „Dinkel-Krustenbrot“ haben wollten. Hat der Kassierer wohl in „Kundenwünsche vorhersehen“ auf der Kassiererschule nicht aufgepasst.

3. Wenn Sie wissen, Sie brauchen eine große Packung oder ein Kilobrot, dann sagen Sie dies unter keinen Umständen. Dem Kassierer macht es Spaß, Ihnen unwichtige Details wie Packungsgrößen oder andere Mengenangaben aus der Nase zu ziehen.

4. Haben Sie eine Frage zu dem Produkt stellen Sie diese erst, wenn der Kassierer dieses Bereits eingescannt und verpackt hat, und bestehen Sie auf einen Austausch.

5. Wenn Sie mit Karte zahlen wollen, kündigen Sie dies keinesfalls an, sondern klatschen Sie die Karte kommentarlos auf die Theke. Falls Kartenzahlung nicht möglich ist, erläutern Sie, dass Sie „sonst immer“ mit Karte zahlen würden, oder dies „überall“ möglich wäre. Erfreuen Sie sich am langwierigen Storniervorgang.

6. Wenn Sie morgens als erster Kunde einen kleinen Laden betreten, nehmen Sie besonders große Scheine mit, gern gesehen werden 200 Euro. Diese überreichen Sie bitte wie bei 5. beschrieben völlig wortlos und reagieren Sie überrascht und aggressiv, wenn der Kassierer nicht gut wechseln kann. Immerhin ist es seine Aufgabe, auf so etwas vorbereitet zu sein, ohne erst beim Chef Geld wechseln zu müssen.

7. Wenn Sie den Kassenzettel oder eine Tragetüte haben wollen, strecken Sie erwartungsvoll die Hand aus. Der Effekt wird durch eisernes Schweigen verstärkt, und das Gesicht des Kassierers, wenn er Ihnen den Kassenzettel reicht und Sie weiter schweigend in der Haltung verharren, weil er nicht verstanden hat, dass Sie doch eigentlich eine Tüte möchten, ist die paar Sekunden Mehraufwand definitiv wert. Profis geben auch auf freundliche Rückfragen wie „Hätten Sie gerne den Kassenzettel?“ keine Antwort.

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Das Schweigen der Kunden (3)

  1. S-Man sagt:

    Hm, erstens finde ich nicht problematisch. Warum sollte ich mich nicht beraten lassen? Ich kann nicht wissen, dass du den Unterschied nicht kennst…

    Gruß S-Man

    • Hallo, willkommen und vielen Dank für deinen Kommentar 🙂

      Oh, ich berate sogar gerne, allerdings mag ich es wirklich nicht wenn man dem Kunden alles aus der Nase ziehen muss. Es geht natürlich nicht im Neukunden (das kam vielleicht falsch rüber) sondern um Kunden die mehrfach die Woche kommen und mich wirklich jedes Mal fragen lassen.
      Unterschiede gibt es meistens bei den Herstellern nicht (besagtes Brot besteht nur aus Mehl, Salz und Sauerteig), schmeckt eben nur etwas anders. Was da wem besser schmeckt ist ja sehr individuell.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s