Och, ich muss jetzt bezahlen? (2)

Die gestresst wirkende Kundin betritt den Laden und sucht hektisch mehrere Brote. Ich tippe die Summen nebenbei ein, unsere Kasse erstellt hierbei jedes Mal eine Zwischensumme. Nachdem sie fertig ausgesucht hat, nenne ich den Endbetrag. Sie schaut auf ihren 5 Euro Schein, den sie die ganze Zeit in der Hand hielt, und schaut mich etwas verunsichert an.

„Oh, ich hab aber nur 5 Euro.“

Wenn ich mehrere Brote zum Preis von ca. 3 Euro kaufe, dann sollte doch wirklich jedem klar sein, dass am Ende 5 Euro nicht reichen werden.

„Na, dann legen sie halt einfach wieder ein paar Brote zurück.!“

(Das Problem mit dem aufwändigen stornieren hatte ich glaube ich schon erwähnt…)

Advertisements

2 Kommentare zu “Och, ich muss jetzt bezahlen? (2)

  1. davor grauts mir mathegenie beim bäcker auch immer.. aber bei fast runden summen sollte selbst ich damit kein problem mehr haben… 😉

    • Wenn man ein paar Cent fehlen ist das ja kein Drama, grade Stammkunden zahlen dann eben später oder bekommen es geschenkt.
      Aber ein bisschen aufs Limit achten sollte man schon. Dass bei 4 Broten zu je ca 3 Euro etwas über 5 Euro rauskommt, weiß auch schon ein Grundschulkind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s